#Werbung ohne Auftrag In der letzten Woche gabs einen Ausbruch, bei dem ich Zeuge war und eine ziemliche Peinlichkeit meinerseits, von der ich mich immer noch erhole.

MontagWochenrückblick Annefaktur.de

Meine Schwester hat mir Ananas-Teelichter geschenkt. Sind die nicht süß?! Habs mir abends nach meiner Rückkehr gemütlich gemacht. Lag auf der Couch und hab Reign geguckt. Liebe, Sex und Intrigen zu Zeiten von Maria Stuart. Kann ich wirklich sehr empfehlen.



 

DienstagWochenrückblick Annefaktur.de

Buhuhuuuuu. So sehen meine süßen Ananaskerzen heute aus. Heul. Die sind total schnell runtergeschmolzen und haben rumgetropft.

Diese Vergänglichkeit hat aber auch schon wieder was Schönes.

Oder?

Oder?

*guckt ein wenig poetisch*

 

MittwochWochenrückblick Annefaktur.de

Ich hab ja jetzt Mittwochs immer frei. Diesen Mittwoch war ich gerade aufgestanden, hatte einen Kaffee in der einen und meine Mutti am Telefon in der anderen Hand, als etwas durchs Wohnzimmer flitzte.

Hab ich mich erschrocken. Alter Schwede.

Bodo war auf Freigang.

Wie das Ganze zustande kam, kann ich nur vermuten. Ich denke, Bodo war mal wieder so gierig…pardon…voller Vorfreude ob des bevorstehenden Frühstücks, dass er sich etwas weit über die Gehege-Absperrung gebeugt hat.

Nun ist das für ein kleines, blindes Meerschweinchen nicht sonderlich vorteilhaft, wenn es so etwas tut und nicht abschätzen kann, was da auf der anderen Seite so lauert.

Plums, dank Verlagerung des Körperschwerpunktes.

Hat dem kleinen Frechdachs aber nicht sonderlich imponiert. Als ich ihn entdeckte, tapste er gerade gemütlich Richtung Balkontür. Drehte gekonnt vorher nach links ab und steuerte direkt auf meine Füße zu.

An dieser Stelle hab ich ihn dann mit liebevollen Worten geschnappt und zurück zu seinem völlig unbeeindruckten Harem gesetzt.

Fand er doof.

Dann gabs Futter.

Fand er super.

 

DonnerstagWochenrückblick Annefaktur.de

Ich nenne dieses Kunstwerk: Ausblick aus der Büroküche.

 

FreitagWochenrückblick Annefaktur.de

Ich war heute bei der Laufbandanalyse um zu gucken, ob ich schieß laufe und deshalb vielleicht dauernd Kopf-und Rückenschmerzen habe.

Demut, Dein Name ist ab heute Anne.

Man muss da mit kurzer Hose und engem Shirt auflaufen.

Schon mal echt geil.

Nicht.

Letzteres wird einem dann auch noch bis unter den Haaransatz mit Wäscheklammern zurückgetackert, damit die Trainerinnen “den Rücken noch besser sehen können.”

An dieser Stelle wollte ich dann gerne bitte das erste Mal kurz sterben.

Dann musste ich aufs Laufband und wurde beim schnellen Gehen mit hochgeschobenem Shirt von hinten gefilmt!

NICHT. SEHR. FÖRDERLICH!

Auch nicht förderlich, wenn man die Bilder der Schande auch noch in Farbe ausgedruckt bekommt.

Gar nicht förderlich, wenn ein gewisser jemand dann beim Jacke anziehen im Foyer vergisst, die Unterlagen einzupacken und liegen lässt.

Überhaupt nicht und nie und wirklich never förderlich, wenn die Unterlagen dann anscheinend auch noch von irgendwem mitgenommen werden und nicht mehr da sind, wenn man schweißgebadet zurückgehetzt kommt.

Ich möchte dann jetzt bitte in irgendein sehr dunkles, sehr verstecktes Loch kriechen. Danke.

 

SamstagWochenrückblick Annefaktur.de

Nach dem Laufbandfiasko musste ich heute etwas meine Seele streicheln hab mir erst mal einen entspannten Tag mit Lupinenkaffee trinken, Abenteuertagebuch basteln und Rücken an der Heizung wärmen gemacht. Zu viel Aufregung an den Tagen vorher.

 

SonntagLRM_EXPORT_20170423_142420

Die drei Honks von der Sonntagsschicht. Ich musste etwas über das Foto lachen, weil wir alle so mega artig aussehen.

#fotoslügennicht

Möchte jemand eine Versicherung kaufen? Wir wären die Ansprechpartner Eures Vertrauens.

#badasskollegen #kantinengang #maninthemiddle

 

 

 

Melde Dich für meinen Newsletter an