#Werbung ohne Auftrag Huiuiuiii. Endlich sind all die Festivitäten sicher überstanden. Und das neue Jahr ist schon zwei ganze Tage alt. Höchste Zeit, die letzten Stunden des sterbenden 2016 noch mal gebührend zu ehren.

MontagWochenrückblick Annefaktur.de

Zweiter Weihnachtsfeiertag (kommt Euch das auch schon wieder so lange her vor?) – und ich musste arbeiten. Nun ja. Zumindest ist es dann immer ganz ruhig in den heiligen Hallen, weil ALLE ANDEREN FREI HABEN.



*ooommmm*

War aber wirklich gar nicht so schlimm. Ich hatte noch die Reste von Mamas Weihnachtsessen dabei. Und der Gehweg hat mich auf dem Hinweg sogar mit einem Herzchen begrüßt. Voll nett von dem.

 

DienstagWochenrückblick Annefaktur.de

Wenn man abends plötzlich ganz spontan mit Gartenarbeit beginnt.

Ende Dezember. Und dabei auch noch ne ganze Tüte Blumenmüll zusammenkommt.

Gartenabend bedeutet in meinem Fall übrigens: Ich hab die Pflanzen, die ich wegen Winter vom Balkon reingeschleppt habe, beschnitten und teilweise umgetopft.

War mir so nach.

Keine Ahnung.

Manchmal bin ich komisch.

 

MittwochWochenrückblick Annefaktur.de

Wohooo. Ich hab endlich mal ordentliches Haupthaar!

*schwenkt aufgeregt irgendwelche Wimpel*

Ich sag nicht, dass das eigentlich Ricardia gehört, mit der ich essen war.

Und ich sag auch nicht, dass Madames füllige Mähne locker noch für zwei weitere Personen gereicht hätte.

*fummelt deprimiert an ihren eigenen dreieinhalb Kopfhaaren herum*

 

DonnerstagWochenrückblick Annefaktur.de

Yay, Zuckerschock im Becher. Ich hatte morgens beschlossen, mir zum Jahresabschluss in der Mittagspause nen echt verbotenen Toffee Nut Latte Grande zu gönnen.

MIT Sahne.

Hah.

Natürlich völlig überteuert (Starbucks halt).

Und natürlich völlig übersüßt.

Huh, war das geil!

Ach so, falls sich übrigens jetzt jemand fragt, was die Frau da für nen seltsamen Strich auf der Handfläche hat…

ich… ähm…war vorm Kaffee noch schnell bei Rossmann, Kajal testen.

Lülülüüüü…

 

FreitagWochenrückblick Annefaktur.de

Das Foto bekam ich einen Tag vorm Jahreswechsel von meinem werten Pabba mit der Beschriftung geschickt: “Alle reden immer nur über Weihnachten und Silvester, dabei gibt es doch noch einen Feiertag.”

In diesem Sinne: Alles liebe zum wohlverdienten Ruhestand, werter Vati. Whoop Whoop!

P.S.: Mama, du bist immer bei mir willkommen, wenns zu anstrengend wird 😉

 

SamstagWochenrückblick Annefaktur.de

Ich habe mich mal für ein weniger klassisches Silvestermotiv entschieden und beglücke Euch hiermit.

Hab den Schweinen zum Jahresende nämlich aus nem Stock und einem alten Handtuch ne kleine Höhle gebastelt. Abwechslung im Gehege muss ja sein, sonst langweilt man sich ja  irgendwann.

Man beachte bitte an dieser Stelle Bodos maximale Unbeeindrucktheit im Hintergrund. Obwohl ich sogar extra Party-Futter im neuen Versteck drapiert hab.

Das sind so ne Banausen, ey! Möchte die jemand vielleicht gegen interessiertere Schweinchen tauschen? Hmpf.

 

SonntagWochenrückblick Annefaktur.de

Maximales Gechille bei mir so. Und Ihr so? Der erste Januar ist meiner Meinung nach dazu da, höchstens 20 Schritte zu tun. Steht das nicht auch so schon in irgendwelchen Überlieferungen?

“Am ersten Januar sollst du ruhn und nur 20 Schritte tun”. Bin ich mir ziemlich sicher.

Melde Dich für meinen Newsletter an