#Werbung   Soo. Heut will ich Euch mal wieder was vorstellen, was ich so toll finde, dass ich es einfach nicht für mich behalten kann.

Ich bin vor ein paar Tagen auf diese Stifte gestoßen.



Ja. Geil. Stifte. Wihuu.

Is mir klar, dass Ihr jetzt etwas schaut wie ein verstörtes Auto und nicht so folgen könnt.

So lasset mich denn Aufklärungsarbeit leisten.

Nachhaltige Stifte Annefaktur.deDie Dinger sind ziemlich genial, weil erstens voll Bio und so (da lacht mein kleines Öko-Herz) und zweitens muss man die Stummel nicht wegschmeißen, sondern kann sie einpflanzen und dann wachsen daraus noch Gemüse, Kräuter oder Blumen.

Let me name some: Tomaten, Basilikum, Lavendel, Chili, Sonnenblumen und sogar Bäume, wenn man denn möchte.

Am Ende des Stiftes ist nämlich kein Radiergummi, sondern eine sich in Blumenerde zersetzende Samenkapsel, die man Kopf voran einpflanzt und dann wartet, bis was wächst.

Nachhaltige Stifte Annefaktur.dechili_purira_pencilIch hab Bleistift “Tomate” und da ich den erst nächstes Jahr einbuddeln kann (und jetzt schon fleißig nur noch alles mit Bleistift schreibe, damit ich auch ja im Frühjahr nen Stift-Stummel hab), hab ich von den Erfindern ein paar  Nachherbilder bekommen.

Nachhaltige Stifte Annefaktur.deDie Firma heißt übrigens Sprout (z.D. sprießen. Wie passend…) und kommt ursprünglich aus Dänemark. Und falls jemand Bock auf Stifte hat: Hier kann fleißig bestellt werden. Ich finde, das sind super Mitbringsel, oder kleine Weihnachstgeschenke (kann man ja gar nicht früh genug mit anfangen). Gibt nämlich neben Bleistiften auch Buntstifte und Co. Einfach mal vorbeischauen.Nachhaltige Stifte Annefaktur.de

Und weils so schön ist, hier noch das Wachstum im Zeitraffer:

Melde Dich für meinen Newsletter an