#Werbung ohne Auftrag Ein fröhliches “Hallo” in die elustre Runde.

Ich dachte, ich geb endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir und melde gehorsamst: me is back on track.



Die letzten Wochen waren ohrtechnisch jetzt nicht die blumigsten meines bisherigen, ach so schillernden Lebens, aber ich steh noch.

Und noch besser: Meine so allseits beliebte Frohnatur (hust) ist ungebrochen.

Ab Montag gehts auch wieder zur Arbeit und ich hab jetzt einfach mal beschlossen, dass spätestens dann alles wieder seine gewohnten Bahnen geht.

#Fiepgate kann schließlich jetzt nicht dauerhaft mein Leben bestimmen. Nicht wahr?!

Ich werd Euch jetzt ersparen, jede Sekunde meiner letzten Wochen en detail nachzuerzählen.

Wer hat schon die Zeit, dass zu lesen. Aber heute hab ich was echt ganz nettes gemacht, darum gibts zwar keine Schritt für Schritt-Anleitung, aber zumindest eineinhalb spontan geschossene Fotos.

Das unten abgebildete Kunstwerk sollte eigentlich ein Blumentopf in Form einer Rose werden.

Schlauerweise ist mir das Ding auseinandergebrochen, als ich versucht hab, es aus der Form zu quetschen.

#yayme

Darum hab ich die Einzelteile einfach in eine Betonplatte betoniert (die hab ich in einen alten Schuhkarton.Deckel gegossen)…Beton-Blumentopf Annefaktur.de

…und da eine Sukkulente (ich glaub zumindest, dass dieses zarte Wesen zu dieser Gattung gehört) eingepflanzt.Beton-Blumentopf Annefaktur.de

Da, wo sie rausschaut sollte eigentlich unten vom Topf sein. Aber nun gut. Man muss die Dinge halt nehmen wie sie zerbrechen.

Wie findet ihr meine Notlösung? Ich bin etwas angetan.

Sie schmückt jetzt meinen Balkon. Freu.Beton-Blumentopf Annefaktur.de

Beton-Blumentopf Annefaktur.de

Melde Dich für meinen Newsletter an