#Werbung ohne Auftrag

Wenn ich könnte, ich würde mich ja täglich von Kuchen ernähren.



Kuchen ist toll.

Kuchen kann alles (außer Bügeln).

Wenn man Kuchen isst, ist die Welt  in Ordnung.

Kuchen ist aufmerksam und süß und aufregend und hat einen lieb.

Immer!

Kuchen ist der perfekte Freund.

Blöd nur, dass Kuchen auf lange Sicht nicht sonderlich förderlich für die Figur ist.

Ein fester Freund in vielen Fällen ja aber auch nicht.

Wie dem auch sei.

Ich liebe Kuchen. Ich hab nur nie Lust, welchen zu Backen. Und meine Künste sind diesbezüglich da auch eher so bei “medium talentiert” angesetzt sind.

Aber. ich hab diesen Zwei-in-eins-Kuchen letztens irgendwo im Netz gefunden und das sah so mega aus. Das musste ich einfach nachbacken. Und mit nem ganz normalen Marmorkuchenrezept (meiner Uroma) kann da ja auch nicht ganz so viel schief gehen.

Dachte ich.

Also. Er schmeckt wie frisch verliebt. Und sieht auch ganz frech aus. Allerdings hatte ich mir das zugegebenermaßen noch etwas freakiger vorgestellt.

Lag bestimmt an meiner Austechform. Und dem Medium-Talent.

Bei Euch wird das sicher super. Das Prinzip an sich ist nämlich voll durchdacht und gut. Und darum bekommt Ihr meinen Kuchen jetzt (trotzdem) zu sehen und erfahrt, wie der (theoretisch) geht.

Ihr brauchtMarmorkuchen-Rezept Annefaktur.de

500 gr Mehl

1 Pkt. Backpulver

3 Eigelb

250 gr Zucker

500 gr Margarine (oder in meinem Fall, weil ich keiner mehr hatte: 3 Eßl. Kokosöl)

1 Pkt. Vanillezucker

Eischnee von 3 Eiweiß

für den dunklen Teig: 4 Eßl. Kakao

Keksausstecher

So gehts

Insgesamt braucht Ihr zweimal Kuchenteig. Macht zunächst den mit Kako. Eier trennen und Eischnee schlagen. Dann Eigelb, Zucker und Margarine (Kokosöl) schaumig schlagen, Vanillezucker dazu, löffelweise Mehl, Kakao und Backpulver einrühren. Zum Schluss mit einem Schneebesen Eischnee unterheben. Circa eine Stunde bei 160 Grad Ober-Unterhitze und mittlerer Schiene backen.

Marmorkuchen-Rezept Annefaktur.de

Teig etwas abkühlen lassen, in circa 5 cm breite Scheiben schneiden und mit dem Keksausstecher ausstechen.Marmorkuchen-Rezept Annefaktur.deDann in der Kuchenform hintereinander anordnen. Zweiten Teig anrühren und über den Kuchen in der Form gießen (hab mir jetzt mal das Foto gespart). Anschließend alles noch mal bei 160 Grad, Ober-Unterhitze, mittlere Schiene für circa eine Std in den Ofen. Meine Form ist etwas groß, darum hat der Teig oben nicht komplett bedeckt. Darauf solltet Ihr achten.Marmorkuchen-Rezept Annefaktur.de

 

Marmorkuchen-Rezept Annefaktur.de

 

Marmorkuchen-Rezept Annefaktur.de

 

Melde Dich für meinen Newsletter an